I. Gruppe / Jagdgeschwader 7 "Nowotny"
  Geschwaderaufbau
 

Das deutsche Jagdgeschwader beinhaltet insgesamt zwischen 120 und 160 Flugzeuge. Das ist auf folgenden Aufbau gestützt.
Die kleinste Einheit eines Geschwaders bildet die Rotte. Die Rotte besteht aus 2 Piloten (Rottenführer und Flügelmann).
Die darauffolgende Organisationsstufe bildet der Schwarm. Er besteht aus 2 Rotten mit jeweils 2 Piloten, was in der Summe 4 Maschinen ergibt.
Fügt man 3 Schwärme zusammen, erhält man eine Staffel. Sie setzt sich also aus 12 Flugzeugen zusammen. Die Staffeln werden mit arabischen Zahlen nummeriert.
3 Staffeln und ein Stabschwarm zusammen ergeben dann eine Gruppe. Gruppen bestehen also aus 40 Maschinen und werden mit römischen Zahlen benannt. Die erste Gruppe eines JG beinhaltet also 1., 2. und 3. Staffel un einen Stabschwarm. Bezeichnen würde man das also so:

Stab/JG7 (für Stabschwärme der einzelnen Gruppen), I./JG7 (für Gruppen) und genauer (nach Staffeln getrennt) 1./JG7, 2./JG7 und 3./JG7 (zusammen I./JG7). Die Gruppenkennzeichnung oder diejenige nach Aufteilung nach Staffeln kann wegfallen. Die Flugzeuge werden dann in der Regel von 1 beginnend durchnummeriert. Es gibt zusätzlich eine bestimmte Farbsysbolik: 
Staffel 1, 4, 7, 10 bekommen weiße Nummern. Staffel 2, 5, 8, 11 erhalten rote/schwarze Zahlen. Staffel 3, 6, 9, 12 bekommen gelbe/blaue Nummern. 

So lässt sich anknüpfen, dass ein Geschwader dann aus 3-4 Gruppen besteht. Es beinhaltet folglich mindestens 120 Flugzeuge. Dabei kommt in jeder Gruppe jede Farbe einmal vor, denn Staffel 1,2,3 bilden die I.Gruppe. Staffel 4-6 bilden II.Gruppe. Staffel 7-9 bilden III.Gruppe und Staffel 10-12 bilden IV.Gruppe. Welche Bezeichnung bevorzugt wird, hängt ganz vom Geschwader ab. Bei JGs ist es üblich, nach Gruppen zu sortieren. Dabei kann jede Gruppe das gleiche Wappen haben (vgl. JG7), was aber nicht zwingend so ist (vlg. JG77). Hier wird sogar das 4./JG77 extra aufgeführt. Grund für die unterschiedliche Aufteilung wird sein, dass nicht immer ein kmplettes JG im selben Gebiet operiert. Es kommt durchaus vor, dass die unterschiedlichen Gruppen oder Staffeln an unterschiedlichen Fronten kämpfen.

Schema zum typischen Aufbau eines deutschen Jagdgeschaders am Beispiel des JG7:



gez. Killerfliege
(Fw. d. Luftwaffe)
 

 
  119725 Besucher | © 2008 - 2016 I/JG7 | Design by I/JG7_Leo  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=