I. Gruppe / Jagdgeschwader 7 "Nowotny"
  Manöver: Immelmann
 

Immelmann


Erklärung:

Beim Immelmann wird ein halber Looping mit anschließender halber Drehung in der eigenen Achse vollzogen.


Grafik:



Der Immelmann ist nötig um in kürzester Zeit in umgekehrter Richtung und größerer Höhe zu fliegen. Beispielsweise um sich einer gegnerischen Maschine, die oberhalb in entgegen gesetzter Richtung fliegt, unbemerkt zu nähren und ihr mit den Bordwaffen "Willkommen und Lebewohl" zu wünschen. Dieses Manöver sollte aber nur dann Anwendung finden, wenn man sich sicher sein kann, keine weiteren Feindkontakt in der Nähe zu haben, da man einem zweiten Feind ungewollt seine beste Seite zum Abschuss freigeben könnte.


Film:

 





Impressum:

Diese Kurzanleitung behandelt die wichtigsten Grundkenntnisse über das gezeigte Manöver und soll den Anwärtern und Lernwilligen einen kleinen theoretischen Einblickblick in die Kunst der Luftkampftaktik geben. In Zusammenarbeit mit unserem Geschwaderkommodore habe ich die Angaben nach besten Wissen und Gewissen zusammengetragen. Allerdings geben diese hier erwähnten Taktiken keine Garantie auf ein Überleben im Kampf. Um dies zu gewährleisten wird empfohlen am von Unteroffizier Killerfliege angebotenen Training teilzunehmen, um das in der Theorie verinnerlichte auch in der Praxis zu beherrschen.

Horridoo und immer eine Freie 6!

Unteroffizier Spike

 
  114999 Besucher | © 2008 - 2016 I/JG7 | Design by I/JG7_Leo  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=