I. Gruppe / Jagdgeschwader 7 "Nowotny"
  Flugvorbereitung
 


Navigieren mit Icons:


Um die Orientierung zu behalten und letztlich navigieren zu können, bedarf es einer Karte. Diese öffnet sich in IL-2 standardmäßig durch drücken der "M-Taste". Sind Icons auf der Karte angezeigt, so ist das Navigieren leicht gemacht. Die Kenntnisse für den Umgang mit der Karte werden in dieser Trainingseinheit vorausgesetzt.


Zur Erinnerung: Die Karte ist in Planquadrate unterteilt. Zudem lässt sich jedes Planquadrat nochmals gemäß dem "Numpadsystem" in ein Numpad einteilen. Wenn man sich also in Planquadrat XXYY in der rechten unteren Ecke befindet, so ist die eigene Position durch "Quelle XXYY Numpad 3" zu bezeichnen.




Navigieren ohne Icons:


Wichtig ist dabei, dass man dann nicht anfängt, zu verzweifeln. Das A und O dabei ist, dass man sich vor dem Flug gut vorbereitet. Bevor man sich also auf die Rollbahn stellt, sollte man im Missionsbriefing zunächst die Karte gut studieren und sich mit dieser vertraut machen. Prägt euch wichtige Orientierungspunkte wie große Flüsse, ein zentrales Gebirge oder eine markante Stadt ein. Dann schaut, wo euer eigener Flugplatz auf der Karte liegt. Anschließend wendet ihr euren Blick Richtung Ziel. Lokalisiert es auf der Karte, wenn keine Markierung gesetzt ist. Wie ihr nun vorgeht, erkläre ich euch am besten an einem Beispiel.



(Tipp: falls ihr es nur schwer lesen könnt, dann vergrößert das Bild durch drücken der Strg-Taste und gleichzeitigem Scrollen).
 


Wie ihr auf der Karte sehen könnt, haben wir das Ziel, ein Bodenziel auf der Grenze von "AT/AU 19 Numpad 4 (da eher AU)" anzugreifen. Zunächst einmal stellen wir also fest, dass wir nord-westlich von Kiew starten. Die eingezeichneten Hilfen, sind Überlegungen, die ihr im Kopf anstellen müsst. Ich lege mir also einen gedachten Kompass auf die Karte und verbinde mein Ziel mit meinem Startplatz auf direkter Linie. Betrachte ich nun den N-O-Quadranten auf dem Kompass, so liegt die Linie ungefähr 40° von Norden entfernt. Also ist der ungefähre Zielkurs 040 (+,- 10 Grad). Um dies abschätzen zu können, denke ich mir einen rechten Winkel (schwarze Linien), dessen Schenkel (einer nördliche Richtung, einer östlich) im Punkt der Basis schneiden und messe vom östlichen Schenkel den Winkel zwischen meiner Start-Ziel-Linie (SZL) und dem Schenkel. Dieser beträgt in diesem Fall ca. 50°. Somit ist mein Winkel zwischen Nord-Schenkel und SZL 90°-50°=40° --> also Kurs 040. Nun schaue ich die Wegpunkte an, die mir gegeben sind. Denn ich sollte sie ja nach Möglichkeit auch anfliegen.
Betrachten wir den Pfad zu WP2 als Winkel mit dem Nord-Schenkel, so ergibt sich eine Gradzahl von ungefähr 35°. Unser Kurs zu WP2 ist also ungefähr 035. Von WP2 geht es direkt weiter zu WP3 (Ziel). Hier ergibt sich durch abschätzen auf die selbe Weise ein Kurs von ca. 047. Die Kurse zu allen weitern WPs ermitteln sich auf die selbe Weise. Sie sind auf der Karte einzusehen. Als letztes schaut ihr euch die Umgebung um die WPs an, damit ihr auch später wisst, wann ihr am entsprechenden WP angelangt seid. Nach dieser Vorbereitung seid ihr startklar und ihr könnt auf die Rollbahn.

 
  114595 Besucher | © 2008 - 2016 I/JG7 | Design by I/JG7_Leo  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=